Qualitätslabel

10 Feb 2017

Der 104 km lange Escapardenne Eislek Trail wurde nach den Kriterien des Qualitätssicherungssystems „Leading Quality Trails – Best of Europe“ ausgearbeitet und inventarisiert. Das neue Kennzeichnungssystem für Wanderwege findet in ganz Europa Anwendung und wurde von der Europäischen Wandervereinigung (EWV) in Zusammenarbeit mit der Deutsche Wanderverband Service GmbH entwickelt.

ausgearbeitet und inventarisiert. Das neue Kennzeichnungssystem für Wanderwege findet in ganz Europa Anwendung und wurde von der Europäischen Wandervereinigung (EWV) in Zusammenarbeit mit der Deutsche Wanderverband Service GmbH entwickelt.

Einige typische Kriterien für eine Gesamtroute:

  • mindestens 35 % Naturwege;
  • höchstens 3 % befahrene Straßen;
  • mindestens 2 Landschaftswechsel pro Teilabschnitt von 8 km;
  • mindestens 4 Sehenswürdigkeiten (Gebäude, besondere Natur, Landschaften …) pro Teilabschnitt von 8 km;
  • mindestens 2 tägliche Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Anfang und Ende der Route;
  • auf Anfrage Gepäckservice durch einen lokalen Dienstleister.

Die Wege, über die der Escapardenne Eislek Trail führt, sind besonders hochwertig. Unterwegs erwarten den Besucher Naturschauspiele und architektonische wie historische Sehenswürdigkeiten. Der Trail ist ausgeschildert und bietet am Ende einer jeden Etappe Unterkunftsmöglichkeiten.

Einige Kenndaten zum Trail:

  • > 50 % Naturwege
  • < 20 % Asphaltbelag
  • 29 Naturparks, die durchquert werden oder am Wegesrand liegen
  • 44 beeindruckende Aussichtspunkte
  • 3 Städte und 19 Dörfer oder Weiler, durch die der Weg führt